Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Galerie


Neueste Themen
» Botschaften der aktuellen Zeitqualität
Do Mai 03, 2018 11:23 am von SonLeFa

» vorherrschende Schwingungen des Tages
Mo Feb 19, 2018 2:43 pm von SonLeFa

» Die neue goldene Energie
Mi Feb 14, 2018 5:01 pm von SonLeFa

» ... die Torwächter der vier Himmelsrichtungen ....
Do Feb 08, 2018 8:40 am von SonLeFa

» Imbolc, Mariä Lichtmess
Sa Feb 03, 2018 12:04 pm von Andersfrau

» Vollmond am 31. Januar 18 - BlueMonn, Supermond und Blutmondfinsterns
Mi Jan 31, 2018 7:04 am von SonLeFa

» Das holographische Universum
Di Jan 30, 2018 9:21 am von SonLeFa

» Wege sich selbst zu lieben
Mo Jan 29, 2018 7:38 pm von SonLeFa

» Mindsplits
Mo Jan 29, 2018 8:22 am von Andersfrau

Die aktivsten Beitragsschreiber
SonLeFa
 
Andersfrau
 


Imbolc, Mariä Lichtmess

Nach unten

Imbolc, Mariä Lichtmess

Beitrag von Andersfrau am Sa Feb 03, 2018 12:04 pm

Räuchern zu Imbolc – Oimelc - Brigid – Lichtmess
Ursprünglich war dieses Fest der keltischen Göttin Brigid gewidmet. Während der Christianisierung, in der trotz größter Bemühung viele der alten, heidnischen Bräuche nicht gänzlich abgeschafft werden konnten, wurde dieses alte Fest in Maria Lichtmess umbenannt und der Muttergottes Maria gewidmet. Da dieses Fest auch die Halbzeit zwischen der Wintersonnenwende und der Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche kennzeichnet, wird es Anfang Februar (1. oder 2. Februar), zum zunehmenden Halbmond oder auch zum 2. Vollmond des Jahres begangen.
Wir befinden uns mitten im Winter, noch bestimmen allgemein Kälte und Schnee das Wetter und doch werden die Tage nun schon merklich länger und heller. Das Licht kehrt zurück.
Imbolc (i mbolg = im Bauch oder oimelk = Schafsmilch) ist die Zeit, in der die Natur langsam wieder erwacht. Die Lämmer werden geboren, die ersten Frühblüher wie Schneeglöckchen, Weidenkätzchen und evtl. auch schon der Huflattich erblühen, die Knospen der Bäume werden deutlich praller. 
Wir beginnen uns vom Winter-Muff zu lösen, reinigen Haus und Hof (Frühjahrsputz) und auch unseren Körper von den Winterschlacken. Die Fastenzeit beginnt. Auch ist dies eine besonders günstige Zeit, sich von alten Verhaltensweisen zu lösen, Neues zu beginnen, mal auszumisten und unnütze Dinge zu entsorgen und damit anzufangen, die Vorsätze für das neue Jahr umzusetzen. Kreativität und Inspiration sind die Stichworte. Traditionell wurde in dieser Zeit geräuchert, denn auch Räuchern reinigt, fördert Kreativität und bringt neue Inspiration. Auch wurde für das kommenden Jahr die Jahreskerze und das Saatgut gesegnet.
Ich fange erst an, mich intensiver mit dem Räuchern zu befassen. Eine Räuchermischung kann ganz individuell sein – wie wir selbst eben auch. 
Aus dem Bauch heraus würde ich für eine Räuchermischung zu Imbolc folgende Kräuter und Harze nehmen:
Birke -> Die Birke gehört für mich absolut zu Brigid. Sie ist Lichtbringerin und symbolisiert ganz stark das Erwachen der Natur nach dem Winter, steht für Erneuerung und Kreativität...wie Brigid selbst eben auch
Fichtenharz -> Da Imbolc auch das absolute Ende der Weihnachtszeit ist, wurden früher Weihnachtsbäume und Adventskränze verbrannt. Indem ich Fichtenharz zur Räuchermischung gebe, führe ich diesen alten Brauch in gewisser Weise fort zwinker Fichtenharz passt aber auch, da die Räucherung reinigt, schützt und die Raumluft desinfiziert.
Beifuß -> Die „Mutter aller Kräuter“ eine der heiligen Pflanzen der Kelten, wurde schon immer in reinigenden und schützenden Räucherungen in fast allen Kulturen rund um den Erdball eingesetzt. Als Schwellenpflanze fördert Beifuß die Visionen. Zu Imbolc befinden wir uns an einer Schwelle, wir legen Altes ab, reinigen uns und starten neu durch und vielleicht erhalte ich ja durch der BeifußVisionHinweise auf die Dinge, die ich in diesem Jahr angehen sollte?
Angelika-/Engelwurz -> hier möchte ich mich voll und ganz auf den Text von Walter zur Räucherung mit Engelwurz beziehen, denn besser vermag ich es nicht auszudrücken zwinker
Mariengras -> Es schafft eine harmonische Athmosphäre und zieht somit die guten Wesen und Geister an. Auch soll es Wohlstand und Glück fördern, sowie Sinnlichkeit, Fruchtbarkeit und Wachstum.
Bernstein -> LICHT ist das große Thema, das über allem an Imbolc steht. Wohl kein Harz symbolisiert so sehr das Sonnenlicht wie Bernstein.
Lavendelblüten -> Auch dieser Rauch wirkt reinigend und desinfizierend. Da er, wie Walter schreibt,“uns aus den Depressionen ziehen kann“, hilft er sicher, den „WinterBlues“ zu beseitigen. Und nicht zuletzt eignet sich LavendelRäucherung zum Segnen der Kerze und des Saatgutes für das kommende Jahr.

Andersfrau

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 26.01.18
Alter : 61
Ort : 'Altötting

https://28cf10.wixsite.com/meinewebsite

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten