Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Galerie


Neueste Themen
» Botschaften der aktuellen Zeitqualität
Do Mai 03, 2018 11:23 am von SonLeFa

» vorherrschende Schwingungen des Tages
Mo Feb 19, 2018 2:43 pm von SonLeFa

» Die neue goldene Energie
Mi Feb 14, 2018 5:01 pm von SonLeFa

» ... die Torwächter der vier Himmelsrichtungen ....
Do Feb 08, 2018 8:40 am von SonLeFa

» Imbolc, Mariä Lichtmess
Sa Feb 03, 2018 12:04 pm von Andersfrau

» Vollmond am 31. Januar 18 - BlueMonn, Supermond und Blutmondfinsterns
Mi Jan 31, 2018 7:04 am von SonLeFa

» Das holographische Universum
Di Jan 30, 2018 9:21 am von SonLeFa

» Wege sich selbst zu lieben
Mo Jan 29, 2018 7:38 pm von SonLeFa

» Mindsplits
Mo Jan 29, 2018 8:22 am von Andersfrau

Die aktivsten Beitragsschreiber
SonLeFa
 
Andersfrau
 


Vollmond am 31. Januar 18 - BlueMonn, Supermond und Blutmondfinsterns

Nach unten

Vollmond am 31. Januar 18 - BlueMonn, Supermond und Blutmondfinsterns

Beitrag von SonLeFa am Mi Jan 31, 2018 7:04 am

Aufgrund der drei Ereignisse von BlueMoon, Supermond und Blutmondfinsternis spricht es dafür, das er eine lange Wirkweise in uns auslösen wird.

Meine astrologischen Ausführungen basieren auf dem siderischen Tierkreis.
Das bedeutet das der heutige Vollmond im Sternzeichen Krebs stattfindet – also ca. 24 Grad zurück gerechnet (= Ayanamsa).
Für näher Interessierte findet sich eine etwas genauere Erläuterung hier  Arrow http://n-e-w.forumieren.de/t9-tropischer-siderischer-tierkreis
Das gegenüberliegende Zeichen Steinbock, in dem die Sonne sich nach dem siderischen Tierkreis aktuell noch befindet,
wird auch der Zenit des Tierkreises bezeichnet und steht dem tiefsten Punkt im Tierkreis, dem Krebs gegenüber.
So leuchtet die Sonne sehr liebe- und verständnisvoll (Venus in weiter Konjunktion) aus dem strukturgebenden Zeichen
Steinbock in den tiefsten Punkt unserer Seele (Mond = Seele) und das um so bedeutender,
da der Mond auch der Herrscher des Zeichens Krebs ist.
Weil der Mond der Erde sehr nahe ist, wird die Seelenschau noch intensiviert.

Das Ereignis der Blutmondfinsternis kann eine sehr tiefliegende Änderung in einem auslösen,
was sich langfristig ins Leben ebnet, weil der Vollmond auf einer Kardinalsachse stattfindet,
Steinbock/Saturn daran beteiligt ist und Saturn sich im Zeichen Schütze aufhält,
das für Weltanschauung, Religion und Expansion steht.
Saturn gilt auch als der 'alte Mond' und bekräftigt dadurch die Seelenschau noch einmal.
Auch spricht sie dafür, das das Weibliche im Schutz der Dunkelheit
etwas neu oder sich selbst wieder gebären will, denn Erde und Mond stehen für die Weiblichkeit.

Wer sich Zeit nimmt und sich in einer geborgenen Atmosphäre seinem tiefstem Inneren öffnet,
wird eine ungewohnte klare Sicht auf sich und neue noch bis dato unbekannte Seiten an sich haben.
Es ist ein Zeitpunkt an dem sehr tiefsitzende Verletzungen, Glaubenssätze und überholte Strukturen sich zeigen
und dadurch auch gelöst werden können und aber auch wundervolle Seiten von einem selbst,
die schon längst vergessen oder erst ins Bewusstsein treten sich zeigen.

Eine gewisse Aufmerksamkeit und Anerkennung von Außen wird in sich aufgenommen,
ja fast aufgesogen und mehr introvertiert erfahren. Es nährt von innen und lässt Visionen
im Schutz von Geborgenheit und Liebe heranwachsen und nach gründlicher Reife nach Außen dringen.

SonLeFa


Nachfolgend eine detailliertere Erläuterung der Begriffe von BlueMoon, Supermond und Blutmond:

Astronomische Phänomene sind wirklich spektakulär und sehr selten.
Am 31. Jänner werden wir die Chance haben, am Himmel gleich drei astronomische Phänomene beobachten zu können.
Es kommt nämlich zu einem Supermond, Blue Moon und einer Blutmondfinsternis. So berichtet es Space.com.

Dies ist wirklich außergewöhnlich, das letzte mal geschah es am 31. März 1866, also vor rund 152 Jahren.

Wenn du dich fragst, was ein „Blue Moon“, „Supermond“ oder eine „Blutmondfinsternis“ sind, hier sind die Antworten.

Der Blue Moon ist ein Ereignis, dass nicht die Farbe des Mondes beschreibt,
sondern das Auftreten von zwei Vollmonden in einem Monat.
Dieser Begriff stammt noch aus dem 16. Jahrhundert.
Ein Blue Moon erscheint nur alle 2.7 Jahre.

Ein Supermond ist ein Phänomen, dass erscheint,
wenn die Distanz zwischen Erde und Mond am Geringsten ist,
nämlich zwischen 356.000 km und 406.000 km.
Am 31. Jänner wird der Mond 359.000 km entfernt sein.
Der Mond erscheint größer und heller.

Zuletzt noch die Blutmondfinsternis:
Eine Blutmondfinsternis tritt ein, wenn die Erde exakt zwischen Mond und Sonne steht.
Vor allem werden das viele Menschen in Indien, Polynesien, Neukaledonien und Westamerika sehen.
Leider werden wir in Europa dieses Spektakel nicht sehen können.

copyright ©️ Unglaublich

_________________
Jede Veränderung ist eine Einladung für das Neue - freue Dich.
I love you  
avatar
SonLeFa
Admin

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 04.12.17
Alter : 50
Ort : Bayern

http://www.sonlefa.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten